Unsere Bundestagsabgeordneten


 Neue Ausstellung im SPD-Bürgerbüro: "Zyklus der Gefühle" - Bilder von Ludwig Gottschalk

              

Keine Einträge gefunden

Jutta Lieske zum Antrag „Investieren mit sozialem Augenmaß“

Foto_Wolfgang_Pehlemann_IMG_0001

Der Landtag Brandenburg berät am kommenden Mittwoch (31. Januar) über einen Antrag der Koalitionsfraktionen zur Stadtentwicklung und Wohnraumförderung (Drucksache 6/7955). Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende und baupolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Jutta Lieske:

„In Brandenburg ist die Entwicklung der Städte eine Erfolgsgeschichte, die wir fortschreiben wollen. Stadtentwicklung und Wohnraumförderung verdienen hohe Aufmerksamkeit, denn lebenswerte Orte mit bezahlbaren Wohnungen stärken den Zusammenhalt und die Identifikation der Menschen mit ihrer Region. Die Städte benötigen weitere Unterstützung von Bund und Land – egal ob sie wachsen, stabil sind oder schrumpfen. Unser Ziel ist die „Stadt für alle“, die Wohnen, Arbeiten, Bildung, Kultur, Sport und gesellschaftliches Leben integriert. Konkret werden überall im Land mehr barrierefreie und generationengerechte, oft auch kleinere Wohnungen gebraucht. Die Herausforderungen im Speckgürtel und auf dem Land sind teilweise sehr unterschiedlich - dem müssen wir Rechnung tragen. Die Wohnraumförderung ist deshalb differenziert und flexibel auszugestalten. Die Regierung soll deshalb ein eigenes Landesgesetz zur Wohnraumförderung erarbeiten.“

Der Antrag in der Parlamentsdokumentation:

Schliessen Bitte füllen Sie alle Felder aus, die mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind.

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten unter strikter Beachtung des gesetzlichen Datenschutzes gespeichert werden können, um mich über Veranstaltungen oder aktuelle Themen zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.