Gute-Kita-Mittel helfen der Region

Nach der Verabschiedung des Gute-Kita-Gesetzes durch Bundestag und Bundesrat können sich Eltern in der Region auf Rückenwind für die frühkindliche Bildung freuen. „Die Mittel werden auch in unseren Kitas ankommen und helfen“, freut sich  SPD-Landtagsabgeordnete Jutta Lieske aus Bad Freienwalde. Für ganz Brandenburg stehen in den kommenden Jahren bis 2022 rund 164 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung, die in verschiedene Maßnahmen zur Qualitätssteigerung oder Elternentlastung fließen können. Wie genau die Gelder aufgeteilt werden, muss noch mit Kita-Trägern, Kommunen, Verbänden, Fachkräften und Eltern besprochen werden.

In Frage kommen etwa mehr Personal, längere Betreuungszeiten, kindgerechte Räume, bessere Ausstattung oder Maßnahmen zur sprachlichen Bildung. Fest eingeplant ist zudem die Entlastung von Eltern mit geringem oder ohne Einkommen. Damit kommt zum 1. August 2019 der zweite Schritt der Beitragsentlastung, nachdem alle Eltern von Vorschulkindern in Brandenburg schon seit August 2018 keine Kita-Gebühren mehr zahlen müssen. „Das von der SPD durchgesetzte Gute-Kita-Gesetz ist eine große Hilfe bei unseren Bemühungen, allen Kindern in der Region den bestmöglichen Start ins Leben zu geben“, so Jutta Lieske

Weitere Informationen im Internet unter: https://www.bmfsfj.de/gute-kita-gesetz

SPD-Fraktion will Kommunalabgabengesetz reformieren

Foto: Lienhard Schulz

Die SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg hat sich auf ihrer heutigen Sitzung mit den Beiträgen von Anliegern zum kommunalen Straßenbau befasst. Dazu wurde einstimmig ein Positionspapier gebilligt, das eine Reform vorsieht. Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Björn Lüttmann, beschreibt das weitere Vorgehen.

„Für die SPD-Fraktion ist klar, dass das System der kommunalen Straßenbaufinanzierung geändert werden muss. Wir streben daher in diesem Punkt eine Reform des Kommunalabgabengesetzes an. Gemeinsam mit Beteiligten wie dem Städte- und Gemeindebund Brandenburg wollen wir zeitnah prüfen, welche der möglichen Lösungen die beste ist. Neben einer Abschaffung der Beiträge kommen auch weitreichende Änderungen im Gesetz in Frage. Das Ziel dabei ist klar: Wir brauchen eine bürgernahe und praxistaugliche Regelung, die eine Finanzierung des Straßenbaus in den Kommunen ebenso wie den sozialen Zusammenhalt im Land dauerhaft gewährleistet“, so Björn Lüttmann. weiterlesen „SPD-Fraktion will Kommunalabgabengesetz reformieren“

Das Wichtigste aus dem Haushalt 2019/20

Potsdam. Der Landtag hat heute den Landeshaushalt für 2019 und 2020 verabschiedet.

Das Wichtigste zum Doppeletat in Kürze:

Inneres und Justiz:

Für mehr Sicherheit im Land erhält die Polizei zusätzliche Stellen. Auch die Räumung von Kriegsbomben wird verstärkt: Der Kampfmittelbeseitigungsdienst bekommt neues Personal und bessere Ausrüstung.Feuerwehren und Katastrophenhelfer brauchen Nachwuchs und verdienen Anerkennung. Dazu führt Brandenburg eine Jubiläumsprämie und eine Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Helfer ein.Für zügige Gerichtsverfahren sollen zusätzliche Richter und Staatsanwälte sorgen.
Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich bald wohnortnah beraten lassen, etwa über Vernetzung, Weiterbildung oder Förderung. In jedem Landkreis wird dazu eine Anlaufstelle entstehen. Brandenburg beteiligt sich künftig an den Fahrtkosten von Ehrenamtlichen. weiterlesen „Das Wichtigste aus dem Haushalt 2019/20“

Jugend forscht: 70 Projektanmeldungen für Regionalwettbewerb Brandenburg Ost 2019

Der Energiedienstleister EWE veranstaltet Ostbrandenburger Regionalwettbewerb am 28. Februar in Eberswalde / Motto 2019: „Frag Dich.
Die Projektanmeldungen für den Regionalwettbewerb Brandenburg Ost von „Jugend forscht und Schüler experimentieren“ sind eingegangen. 102 junge Forscherinnen und Jungforscher mit 70 Projekten aus 19 Schulen und Institutionen wollen sich Ende Februar der Jury stellen. Bis 31. Januar haben die Teilnehmer Zeit, ihre Arbeiten fertigzustellen und einzureichen. Das Motto des 54. Wettbewerbsjahres: „Frag Dich.“

Jutta Lieske: „Es freut mich besonders, dass aus Märkisch-Oderland auch das Gymnasium „Theodor Fontane“ aus Strausberg mit einem Projekt am Start ist. Die Zukunft darf nicht verschlafen werden, deshalb ist Jugend forscht genau auf dem richtigen Weg. weiterlesen „Jugend forscht: 70 Projektanmeldungen für Regionalwettbewerb Brandenburg Ost 2019“

Freie Musiker und Sängerinnen fair bezahlen!

Foto: Steinway & Sons

Der Landtag hat sich in dieser Plenarwoche für auskömmliche Löhne für freie Musiker und Vokalsolisten eingesetzt. Sie sollen von ihrer Arbeit leben können und müssen dazu fair bezahlt werden, wie die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Prof. Dr. Ulrike Liedtke unterstreicht.

„Gerade freischaffende Künstlerinnen und Künstler sind häufig mit der Situation konfrontiert, dass sie bei ihren Engagements keine auskömmlichen Löhne erhalten. Das wollen wir ändern. weiterlesen „Freie Musiker und Sängerinnen fair bezahlen!“

159 Mio. Euro Förderung für Breitbandausbau in Märkisch-Oderland

Quelle. Cable master

Eine sehr gute Nachricht findet Jutta Lieske: Der Kreistag des Landkreises Märkisch-Oderland hat auf seiner Sitzung am 12. Dezember 2018 die Vergabe der Leistungen im Rahmen des geplanten Breitbandausbaus im Landkreis Märkisch-Oderland beschlossen. Grundlage waren die Richtlinien des Bundes und des Landes, die dem Landkreis die Förderung des Ausbaus ermöglichen, aber ihn auch an die Förderbedingungen gebunden haben. Für sieben Projektgebiete hat es Ausschreibungen und Bietergespräche gegeben. Der Zuschlag erfolgte für 6 Lose an die e.discom und für ein Los an die Deutsche Telekom. Insgesamt wird der Breitbandausbau in Märkisch-Oderland mit knapp 160 Mio. Euro gefördert. Der Landkreis übernimmt in diesem Zuge mit 8,4 Mio. Euro, den Eigenanteil für alle Gemeinden.  weiterlesen „159 Mio. Euro Förderung für Breitbandausbau in Märkisch-Oderland“

Kita „Kruger Spatzen“ für soziales Engagement vom Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke geehrt

Die Kita „Kruger Spatzen “ war in diesem Jahr die auserwählte Kita,
die am letzten Freitag von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in die Brandenburger Staatskanzlei eingeladen wurde. Dort stand im Foyer der Staatskanzlei ein riesengroßes, 25 Kilogramm schweres Pfefferkuchenhaus.
Dies wurde tradiditonsgemäß am 07. Dezember 2018 von Mitarbeitern des brandenburgischen Bäckerhandwerks vom Institut für Getreideverarbeitung GmbH (IGV) Bergholz-Rehbrücke an Ministerpräsident Dietmar Woidke übergeben.In diesem Jahr hatte es der Ministerpräsident an die Kita „Kruger Spatzen“ weiter gereicht. Sie wurden damit für ihr soziales Engagement geehrt.

weiterlesen „Kita „Kruger Spatzen“ für soziales Engagement vom Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke geehrt“

Austellung -Filzen und Natur- im Bürgerbüro bei Jutta Lieske

Seit Freitag sind im Bürgerbüro bei Jutta Lieske Werke von Gabriele Stolzenburg zu sehen. Der Jahreszeit angepasst, hat sie vorwiegend Winterlandschaften ausgestellt. Wie immer war die Ausstellungseröffnung gut besucht und es gab interessante Gespräche. Zu Gast war u.a. auch Ravindra Gujjula, der  künftige Kandidat der SPD für den Landtagswahlkreis 33.

Was für Gabriele Stolzenburg zunächst ergotherapeutisch begann war der Anfang für ihre Entwicklung zur Autodidaktin. sie fand große Freude am Filzen und bringt diese Technik mittlerweile auch anderen Menschen bei Ihr Motto ist:

„Jeder ist kreativ. Auf welche Weise, muss jeder für sich herausfinden. Bewegung ist Leben, auch in der Kreativität.

weiterlesen „Austellung -Filzen und Natur- im Bürgerbüro bei Jutta Lieske“